X
DER HELM DER WOCHE 8|69
Der naturkrause Paul Breitner
 

Naturhelm der Woche 8|69

Paul Breitner als Schauspieler in dem Western "Potato Fritz".

Paul Breitner zum Sechzigsten

Langes, ungestyltes, wildes und lockiges Haar wurde in den 1960er Jahren zum Ausdruck der Hippiebewegung. Der Trend zu allem Natürlichen brachte die breite Popularität des Afro-Looks. Durch den Erfolg des Musicals Hair, der Popularität von Jimi Hendrix und den Einfluss der "Black-Power-Bewegung" und der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung unter Afroamerikanern („Civil Rights Movement“) erfreute sich Afro-Look auch außerhalb der USA entsprechender Beliebtheit.

Eine besondere Rolle spielte der Afro-Look in der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung, da mit dem Slogan "Black is beautiful" das spezifisch auf Weiße zugeschnittene Schönheitsideal unterlaufen und so "queer hair" oder "nappy hair" zum ersten Mal in den USA auf breiter Basis sichtbar und mit Stolz getragen wurde. Auch die Dauerwelle für den Mann wurde damals gesellschaftsfähig. Menschen mit glattem Haar modellieren ihr Haar im Afro-Look mit Papilloten (mit oder ohne Haarnadeln) bzw. drehen die einzelnen Strähnen vor dem Wickeln mit den Fingern zu Kordeln auf. Dabei werden die Haare geföhnt und anschließend mit Haarspray fixiert oder gegelt, um die "Afro-Krausen" zu festigen.

In Deutschland wurde der Afro-Look in den 1970er Jahren durch den Fußballer Paul Breitner allgemein vorgelebt.

Am 5. September feierte er seinen 60. Geburtstag. Wir gratulieren nachträglich.

Interview mit Paul Breitner

Ein Wirbelwind im Afro-Look (Br-online)

Quelle: Wikipedia

Die richtige Haarwäsche von Afro Haaren

Viele Menschen mit Afro Haaren oder Naturkrause empfinden die Pflege ihrer Haarpracht sehr mühsam, nervend und zunehmend anstrengend. Sie finden ihre Kopfbehaarung eher lästig als vital, glänzend und schön.

Wie man eine Naurkrause richtig pflegt erfährt man auf der Seite www.stylesy.de
Hier bietet Romy Ende auch ein kostenloses E-Book zum Thema Haarpflege mit umfassenden Informationen zum Download an.